Es befindet sich mittlerweile eine Vielzahl von Bio Matcha Tees am Markt. Die Produkte unterscheiden sich allerdings teils erheblich in Ihrer Qualität. So sind wirkliche Premium Bio Matcha Tees auch in Japan ein sehr seltenes Gut. Woran das liegt und warum ein Bio Siegel nicht mit einem Gütesiegel verwechselt werden darf, klären wir in diesem Post.

 

Teefeld in Japan

 

Nur ein sehr kleiner Teil Japanischen Matchas wird exportiert

Von den zehntausenden Tonnen Grüntee die jährlich in Japan angebaut werden, geht nur ein Bruchteil in den Export. Mehr als 95% des Tees ist für den Japanischen Markt selbst bestimmt. Noch ungleicher ist dieses Verhältnis bei Matcha Tee. Hier werden lediglich 2-3% des feinen Pulvers nach Europa und Nordamerika verkauft. Zwar ist dieser Anteil aufgrund einer erhöhten Nachfrage über die letzten Jahre gestiegen, doch wird deutlich, dass Matcha in Japan einen ganz anderen Stellenwert besitzt als bei uns.

Es kommt hinzu, dass die Japaner die besten Qualitäten fast gänzlich für sich beanspruchen. Wer will es ihnen verübeln 😉 Das liegt einerseits an der stark begrenzten Verfügbarkeit der besten Tees, andererseits am Preis-Dumping europäischer und amerikanischer Großimporteure.

Die Einkäufer wollen ihre Märkte mit möglichst großen Mengen zu günstigen Preisen beliefern und fragen bei den Japanischen Produzenten entsprechend minderwertige, preisgünstige Ware an. Da der Großteil der kleinen bis mittelgroßen Händler und auch der Einzelhandel nicht selbst importiert, sondern vom Angebot des Großhandels abhängt, ist der überwiegende Teil des am Markt angebotenen Matcha Tees ein austauschbares Massenprodukt.

Die Japanischen Produzenten sehen sich entsprechend wenig dazu veranlasst, die wirklichen premium Qualitäten ins Ausland abzugeben.

 

Bio Matcha Tee aus Japan - Nur ein kleiner Anteil

An der Japanischen Matcha-Gesamtproduktion macht bio-zertifizierter Tee nur einen Bruchteil aus. Das ist dadurch zu erklären, dass Bio Matcha in Japan bisher keinen hohen Stellenwert besitzt. Die Produktion wurde erst mit der steigenden Nachfrage aus dem Westen erhöht, ist aber noch immer verschwindet gering im Vergleich zum Angebot an konventionellem Grüntee.

Matcha Tee wird in Japan bereits seit Jahrhunderten angebaut und die angewandten Methoden haben sich seither bewährt. Auch die verwendeten, nicht bio-zertifizierten Dünger wurden immer weiter verfeinert, um eine hohe Qualität der Erzeugnisse zu garantieren. Daher ist eine Umstellung auf eine biologische Kultivierung der Pflanzen, aufgrund höherer Anforderungen beim Anbau, zeit- und kostenintensiv.

Es müssen neue, bio-zertifizierte Düngemittel zusammengestellt und hohe Auflagen erfüllt werden, um ein Bio Siegel zu erhalten. Dabei besteht immer das Risiko, dass durch die Aufgabe der bisherigen Methoden und Mittel, die Qualität der fertigen Erzeugnisse negativ beeinflusst wird. Bei konventionellen Düngern können Stoffe mit extrem hoher Nährstoffkonzentration beigemischt werden.

Diese versorgen die Pflanze auch während einer längeren Beschattungsphase mit allen wichtigen Stoffen. Das ist bei rein biologischen Mischungen nur sehr bedingt möglich. Durch hohe Auflagen an die bio-zertifizierten Dünger, dürfen nur rein natürliche, meist pflanzliche Bestandteile enthalten sein, die oftmals nicht die gleiche Wirkung entfalten wie ihr konventionelles Pendant.

 

Matcha Tee mit Zubehör, Besen, Schale, Löffel

Bio Matcha Tee - Warum ein Bio Siegel kein Gütesiegel ist

Wie zuvor beschrieben liegt der Fokus beim Import von Matcha Tee oftmals nicht auf der Qualität der Erzeugnisse, sondern auf niedrigen Einkaufspreisen. Darauf haben sich mittlerweile viele Teebauern eingestellt und produzieren entsprechend günstigere Qualitäten.

Da die Nachfrage aus dem Westen außerdem stark auf Bio Matcha Tee ausgerichtet ist, stellen die Teebauern auch ihre Anbaumethoden um. Von einem konventionellen Anbau ausgewählter Grüntees zu einem biologischen Anbau von Massenware. Somit erklärt sich die teils minderwertige Qualität einiger Bio Matcha Sorten, die bspw. in Drogerien und Supermärkten angeboten wird. Die Schwämme billiger Matcha Tees wird tiefergehend in diesem Kommentar >>> Matcha Tee Qualitätsversprechen.

Das heißt nicht, dass jeder bio-zertifizierte Matcha Tee minderwertig ist. Das heißt nur, dass ein Bio Siegel nicht mit einem Gütesiegel verwechselt werden darf. Die Zertifizierung besagt nur, dass die Erzeugnisse frei von schädlichen Pestiziden und Zusätzen sind und biologisch angebaut werden. Über die Herkunft, die spezifischen Anbaumethoden, die Ernte und den Geschmack, macht das Bio Siegel allerdings keine Aussagen. Diese Faktoren müssen unabhängig von Zertifizierungen, vom Importeur hinterfragt und kontrolliert werden.

 

Matcha Farm Japan

Bio Matcha ist nicht gleich Bio Matcha

Bei der Qualität von Matcha Tee kommt es also nicht auf ein Bio Siegel, sondern auf die Hingabe und die Erfahrung an, die in den Anbau, die Ernte und die Verarbeitung fließen. Diese Faktoren sollten bei der Auswahl der Tees an oberster Stelle stehen.

Erst wenn ein Importeur sichergestellt hat, dass der Matcha lange genug beschattet, korrekt geerntet und schonend verarbeitet wurde, sollte sich die Frage nach Bio Siegeln stellen. Diese garantieren, dass der Bio Matcha frei von Pestiziden und Chemikalien angebaut wurde und auch sonst sämtliche Auflagen der Kontrollstelle erfüllt.

Sind durch die hohen staatlichen Auflagen in Japan meist auch konventionelle Matchas bedenkenlos zu konsumieren, gilt das meist nicht für Chinesische Tees. Hier kommen auch teils schädliche Pestizide und Chemikalien zum Einsatz, die in vielen anderen Ländern verboten sind.

Bei Matcha Tees auch China solltest du also immer auf ein Bio Siegel bestehen. Welche Unterschiede es noch zwischen Tees auch China und Japan gibt, erfährst du in dem Artikel: Preisunterschiede Matcha Tee

 

Fazit – Premium Bio Matcha Tees aus Japan sind eine Seltenheit

Wie wir gesehen haben ist Bio Matcha Tee aus Japan ein seltenes Gut. Von einer vergleichsweise kleinen Menge die jährlich angebaut wird, wird wiederrum nur ein Bruchteil exportiert. Sollen die Bio Matcha Tees zusätzlich noch qualitativ hochwertig sein, wird das Angebot zusätzlich stark eingeschränkt.

Durch die sehr aufwendige Kultivierung von Bio Grüntee, sind nur wenige Produzenten in der Lage, trotz hoher Auflagen wirkliche Premium Qualitäten anzubauen. Herausragende Bio Matcha Tees sind ein wertvolles Gut.

Kommentare

Hallo ich habe sehr viel über Matcha Tee gelernt, möchte ich dafür bedanken. Liebe Grüße Pia

Pia Tullius am Jun 24, 2020

Kommentar verfassen