Matcha ist ein wahres Super-Food. Die Nährstoffkonzentration des feinen Pulvers ist vielfach höher als bei herkömmlichen Teesorten. Das liegt daran, dass das ganze Blatt konsumiert wird und der Tee nicht nur eine Zeit lang im Wasser zieht. Somit weist Matcha einen 10 – 15-fach höheren Nährstoffgehalt auf als andere Grüntee Sorten.


Dabei enthält Matcha neben Koffein, Aminosäuren und Antioxidantien eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen. Neben den Vitaminen A, B1, B2, B6, E, C und K enthält der Tee auch wichtige Stoffe wie Calcium, Eisen, Kalium, Zink und Kupfer.
Die wichtigste Wirkung auf den Organismus haben die folgenden Inhaltsstoffe:

 

Nährstoffe im Matcha - Geballte Antioxidantien

Matcha Tee enthält eine sehr hohe Konzentration an Antioxidantien. Eine Vielzahl von Studien weist darauf hin, dass Antioxidantien freie Radikale bekämpfen und somit die Zelle vor schädlichen Einflüssen schützen. Dabei soll besonders das Catechin EGCG (Epigallocatechingallat) eine entscheidende Rolle spielen. Dieses liegt in einer bis zu 140-fach höheren Konzentration als bei herkömmlichen Grüntees vor und ist ein wahres Wundermittel. So soll EGCG eine entzündungshemmende und Immunsystem unterstützende Wirkung haben. Durch einen sehr hohen Chlorophyllgehalt soll der Tee außerdem antibakteriell und entgiftend wirken. Viele Studien weisen derzeit in diese Richtung, sobald belastbare Ergebnisse präsentiert wurden, werden wir diese hier sofort ergänzen!

 

Wirkung Matcha Tee – Aktiv durch Koffein

Im Gegensatz zum Kaffee liegt das Koffein im Matcha Tee in gebundener Form vor. Dadurch wird es vom Körper langsamer aufgenommen und entfaltet eine langanhaltendere Wirkung. Auch putscht es nicht so stark auf. Eine Schale Matcha mit 1,5 – 2 Gramm Teepulver enthält ca. so viel Koffein wie ein starker Espresso. Eine genaue Gegenüberstellung von Matcha mit Kaffee und den unterschiedlichen Wirkweisen findest du in diesem Beitrag >>>

Matcha Tee in brauner Schale zubereitet

Matcha Tee Wirkung – Besonderer Effekt durch Aminosäuren

Durch die lange Beschattung des Matcha Tees entwickelt dieser eine hohe Aminosäuren-Konzentration. Die wichtigste Aminosäure ist dabei L-Theanin. Studien weisen darauf hin, dass es die Gehirntätigkeit unterstützen, die Konzentration fördern und eine beruhigende Wirkung auf den Körper haben soll. [Nieoullon, 2002; Meneses, 1999; Tamano et al., 2014]. Zusammen mit dem Koffein eine unschlagbare Kombination um auch fordernde Aufgaben im Alltag zu meistern.

Fazit – Inhaltsstoffe und Wirkung von Matcha Tee

Matcha Tee ist im wahrsten Sinne eine grüne Wunderwaffe. Aufgrund der sehr hohen Nährstoffkonzentration weist das Pulver eine ganze Reihe positiver Eigenschaften auf, die dich besser durch den Tag bringen.

Kommentar verfassen