Tea-Story zum Rezept

 

Dieses Rezept für Matcha Panna Cotta ist wieder einmal ein perfektes Beispiel dafür, dass vegane Gerichte auch bei Nicht-Veganern hervorragend ankommen!

Die Matcha Panna Cotta wird auf der Basis von Kokosmilch zubereitet, die dabei als Sahneersatz fungiert. Deshalb solltest du hier auch unbedingt die fettreduzierte Variante der Kokosmilch im Regal stehen lassen und zur cremigen Alternative greifen. Das Rezept ist schnell zubereitet und kann ideal vorbereitet werden, da es problemlos über Nacht im Kühlschank stehen kann. 

 

Zutaten

  • Kokosnussöl (zum Einfetten der Formen)
  • 610 g Kokosmilch 
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 Esslöffel Matcha Basic Line

Matcha Karu Basic Line Verpackung auf Blättern

  • ½ Teelöffel Agar Agar
  • 60 ml heißes Wasser
  • Kokosraspeln, zum Garnieren

 

Zubereitung


Bereite vier Schüsseln (sie sollten jeweils etwa 115 g fassen) vor, indem du sie mit Kokosnussöl einfettest.
Mische die Kokosmilch, den Zucker und das Matchapulver in einem Topf und erhitze es bei mittlerer bis niedriger Hitze. Rühre von Zeit zu Zeit um, bis sich der Zucker auflöst und die Mischung köchelt.
Den Agar Agar in heißes Wasser geben und rühren, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind und der Agar-Agar vollständig aufgelöst ist.
Gieße die Agar-Agar-Mischung nun in die heiße Kokosmilch und rühre dabei mit einem Schneebesen. Erhöhe die Temperatur auf mittlere bis hohe Hitze, lass alles leicht kochen und rühre nun 3 Minuten lang kontinuierlich, bis alles eingedickt ist.

Anschließend vom Herd nehmen und die Mischung sofort auf die gefetteten Formen verteilen.


Mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen (der Agar Agar erstarrt bei Raumtemperatur, aber das Abkühlen im Kühlschrank beschleunigt den Prozess).
Löse vor dem Servieren vorsichtig mit einem Messer die Ränder der Panna Cotta von der Form. Dreh die Schalen um und dekoriere mit Kokosraspeln und Matcha.

Viel Spaß bei Zubereiten und Guten Appetit! ☺️

Kommentar verfassen